Sie sind hier:    B-Plan 75

Im Zeitraum August bis Dezember 2008 hat die Stadt Schleswig mit Unterstützung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein im Rahmen eines Modellprojektes einen städtebaulichen Wettbewerb unter Teilnahme von fünf Architekturbüros zum Bebauungsplan Nr. 75 (Berender Redder) durchgeführt. Unter dem Planungstitel

„Wohnen mit Kindern in der Stadt – Kinder wohnen in der Stadt“  

 

BPlan 75 / Berender Redder

erarbeiteten die Architekten ihre Entwürfe. Das Planungsbüro Petersen, Pörksen und Partner aus Lübeck ging als Erstplatzierter aus dem Wettbewerb hervor. Diese Planung wurde die Grundlage für den bestehenden Bebauungsplan Nr. 75. Leitidee der Planung ist es, das Wohnen in die Landschaft einzubetten und somit für Menschen jeden Alters - und hier dem Leitmotiv folgend - insbesondere für Kinder hochattraktive Wohn- und Freizeitbedingungen zu schaffen.

In einem großzügigen Grün- und Freiraum liegt ein Teppich von 14 sogenannten „Wohninseln“. Der „Zwischenraum“ ist ein wichtiger Ort für die Siedlungsgemeinschaft, der als öffentliches Grün für jedermann zugängig und nutzbar ist. Er bietet unterschiedlichste Möglichkeiten für die Bewohner und kann als Treffpunkt, als Ort der Kommunikation, als Spielfläche usw. dienen und bietet so Platz für die individuelle Gestaltung und eigenständige Entfaltung für Klein und Groß.

Auch innerhalb einer Wohninsel soll das Gemeinschaftsgefühl gefördert werden. So verfügt jede Insel über eine verkehrsruhige Wohnstraße sowie einen gemeinsamen Spielhof, auf welchen gespielt und sich getroffen und kommuniziert werden kann. 

 

BPlan 75 / Berender Redder

Das Ergebnis des Bauprojektes kann sich wirklich sehen lassen. Rund 330 Wohneinheiten in Form von Ein- und Zweifamilien-, Doppel- und Reihenhäusern sollen hier in den kommenden Jahren entstehen.

Im ersten Bauabschnitt entstanden bereits 145 Grundstücke, in einem weiteren Bauabschnitt entstehen 123 Grundstücke.

Die Grundstückspreise von 56,- bis 66,- €/m² sind so gestaltet worden, dass dort auch junge Familien und Starterhaushalte die Möglichkeit erhalten, ihr Haus - ggf. mit öffentlichen Wohnungsbaufördermitteln - zu bauen oder zu erwerben.

Nähere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten